Stufen

Es gibt verschiedene Stufen von Behinderungen, welche auch wieder in zwei verschiedene Arten unterteilt werden. Es gibt körperliche und geistige Behinderungen und es gibt leichte, mittlere und schwere Formen. Der Grad der Behinderung wird daran gemessen, wieviel man im Alltag alleine bewältigen kann und wie stark man auf Hilfe angewiesen ist. Jedoch wenn man selber eine Behinderung hat, ist der Grad von Leicht, Mittel, Schwer irrelevant, denn es geht nicht jeder gleich mit seiner Behinderung um. Manche gehen schwer damit um, andere wiederrum ganz gelassen.


Bezeichnung Beschreibung Art Stufe
Autismus Menschen mit Autismus haben Probleme damit Gefühle zuzuordnen bzw. sie zu erkennen. Deshalb sind sie oft in sich gekehrt Geistig Schwer
ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit- Hyperaktivitätssyndrom) Menschen mit ADHS sind hyperaktiv und brauchen meist Ritalin um sich konzentrieren zu können. Auf der anderen Seite sind sie durch ihre Hyperaktivität auch sehr auffassungsbegabt Geistig Mittel
ADS (Aufmerksamkeitsdefeizitsyndrom) Menschen mit ADS schweifen oft ab und sind dann wie in ihrer eigenen Welt Geistig Mittel
Blindheit Blinde Menschen haben kein Augenlicht. Entweder von Geburt an oder sie haben es durch einen Unfall oder eine Krankheit verloren Körperlich Schwer
Epilepsie Menschen mit einer Epilepsie können spontan auftretende Krampfanfälle bekommen. Diese können durch regelmässige Tests und EKG's verdrängt werden. Körperlich Mittel
Gleichgewichtsstörung Menschen mit einer Gleichgewichtsstörung haben Probleme mit ihrem Gleichgewicht. Je nach Grad, werden sie im Alltag vermehrt bis fast gar nicht eingeschränkt Körperlich Leicht - Mittel
Muskeldystrophie Bei Menschen mit einer Muskeldystrophie hören die Muskeln des Körpers langsam auf zu arbeiten. Dieser Prozess beginnt von unten nach oben. Zuerst die Beine, Unterkörper, Arme und schliesslich das Herz. Daher werden Menschen mit einer solchen Behinderung im Durchschnitt oft nicht älter als 20 Körperlich Schwer
Muskelhypotonie Menschen mit einer Muskelhypotonie haben eine verminderte Grundspannung der Skelletmuskulatur Körperlich Leicht
Muskelschwund Aggressiver als Muskeldystrophie. Anhang dazu und zu Muskeldystrophie: Die Muskeln hören nicht nur auf zu arbeiten, sondern wandeln sich auch in Fett um. Körperlich Schwer
Oculaere Apraxie Man sieht abwechselnd nur mit einem Auge. Sieht man z.B. mit dem rechten Auge, weicht das linke ab und umgekehrt. Umgangssprachlich "schielt" man mit dem abweichenden Auge dann. Körperlich Leicht
Stummheit Ist man Stumm, kann man nicht sprechen bzw. sich nicht artikulieren Körperlich Mittel - Schwer
Taubheit Menschen die Taub sind, sind ohne Gehör geboren oder haben es durch einen Unfall oder eine Krankheit verloren Körperlich Mittel - Schwer
Taubstummheit Taub und Stumm zugleich Körperlich Mittel - Schwer
Vereine u. Institutionen
Stats counter, realtime web analytics, heatmap creator